Was ist zu tun, wenn Rest-Vermögensgegenstände (z.B. Büroaustattung) nicht sofort veräußert werden kann. Kann das Geschäftskonto dennoch bereits geschlossen werden?

Ggfs. bietet es sich an, diese Gegenstände an die Geschäftsführung privat zu verkaufen, sodass das Vermögen dann nur noch in Geld besteht. Noch besser wäre es, wenn die Übereignung der Gegenstände an den Gesellschafter im Wege der Rückzahlung eines Gesellschafterdarlehens erfolgen könnten, dann würden aus dem Verkauf keine steuerlichen Folgen erwachsen.

War dies hilfreich?